Ilztal & Dreiburgenland

Entdecke das Unerwartete im Ilztal & Dreiburgenland im Bayerischen Wald!

Das letzte große Wildwasser Ostbayerns, die Ilz, erstreckt sich vom Bayerischen Wald bis zur malerischen Dreiflüssestadt Passau. Die "Schwarze Perle", wie die preisgekrönte Flusslandschaft von den Einheimischen liebevoll genannt wird, ist ein Eldorado für Naturliebhaber, Fernwanderer, kleine und große Abenteurer.

Wandern im Ilztal & Dreiburgenland verheißt kristallklare Bäche, romantische Seen, duftende Blumenwiesen und bizarre Felsformationen, unerwartete Ausblicke und Eindrücke. Unsere Entdeckerrouten tragen solch klangvolle Namen wie Goldsteig (prämierter Fernwanderweg), Via Nova (Pilgerroute nach Tschechien) und Pandurensteig. 

Container

Unerwartetes gibt es aber auch abseits der Ilz zu entdecken. Oder wussten Sie, dass das Museumsdorf Bayerischer Wald eines der größten Freilichtmuseen Europas ist? Und wer rechnet schon damit, hier in Ostbayern eine authentische Westernstadt zu finden, mitsamt einer wilden Bisonherde auf der Mainstreet? 
Teil der interessanten Ilztal-Historie ist auch der waldreiche Landstrich an der linken Uferseite. Er gehörte einstmals zum Niedernburgischen Abteiland und war Kernland des reichsunmittelbaren Fürstbistums Passau. Der "Goldene Steig", ein 1000-jähriger Handelsweg der Bayern mit Böhmen verband, führte durch die Orte Salzweg und Büchlberg. Heute kann man auf Schusters Rappen, per eBike oder auf dem Rücken der Pferde bequem und umweltfreundlich die Schätze der Region entdecken: z.B. das Naturdenkmal "Bergholz", einem idyllischen See zwischen hohen Granitwänden eines aufgelassenen Steinbruches, dem Naturbadesee "Eginger See" oder den Dreiburgensee
Genaueres zum Ilztal & Dreiburgenland erfahren Sie auch unter www.ilztal.de.