See

Stausee Oberilzmühle

Passauer Str. 42, 94121 Salzweg

Der Stausee Oberilzmühle liegt nördlich von Passau bei der Oberilzmühle in der Gemeinde Salzweg im Bayerischen Wald.

Durch das 1951 bis 1955 errichtete Wasserkraftwerk der Stadtwerke Passau wird hier der Fluss Ilz zum See aufgestaut.

Daten zum Stausee:

  • Der See ist etwa 5 km lang und ca. 40 m (oberer Teil) bis 200 m (unterer Teil) breit.
  • Die maximale Tiefe beträgt 14 m. Damit hat der See einen Speicherraum von ca. 4,5 Millionen m³.
  • Das Kraftwerk produziert jährlich etwa 13 Millionen Kilowattstunden elektrische Energie, was dem Strombedarf von 4.000 Haushalten entspricht.

Der Stausee ist ein beliebter Badesee!

  • Das Gebiet um den Stausee und der See selbst dienen zum Teil der Naherholung.
  • Hier gibt auch es die Möglichkeit nackt zu baden. Zum FKK-Bereich am Ostufer gelangt man über einen ca. 400 m langen Waldweg am See. Während sich heute kaum ein Passauer über Nacktbader aufregt und diese in Oberilzmühle ihr Eldorado haben, war es den Passauerinnen bis 1971 verboten, Bikini zu tragen.
    In der Bschütt-Badeordnung hieß es: Weibliche Badegäste dürfen die Schwimmbecken grundsätzlich nur mit Bademütze benützen, das Tragen der sogenannten Bikini-Badeanzüge ist verboten.
Allgemeine Informationen Familienfreundlich, PKW Parkplatz

Kontakt

Gemeinde Salzweg
Passauer Str. 42
94121 Salzweg

Telefon +49 (0)851 / 94998-25
Fax +49 (0)851 / 94998-20
herbert.soukup@salzweg.de

Quelle

Autor: