• de
  • A A A
  • Facebook Youtube Urlaub in Bayern. Urlaub im Passauer Land.

Bärnloch

Angst muss keiner haben, der das Bärnloch bei Wegscheid erkundet, denn hier tummeln sich keine echten Bären, sondern es handelt sich um eine Flurbezeichung. Der Name für dieses äußerst beliebte Wanderziel entstammt der alten Flurbezeichnung des Pernhofs, der in alten Zeiten ein Sägewerk betrieb.

Der Osterbach. Foto: Markt Wegscheid

Der Osterbach.
Foto: Markt Wegscheid

Die Natur hier kann mit dem Bärnlochweg – einen Rundweg, der in der Wanderkarte des Wegscheider Landes zu finden ist – erwandert werden. Die Idylle der am Osterbach entlang führenden Route kann  allerdings so manche Fantasien beflügeln. Der Weg ist hervorragend ausgebaut, Knüppelstege führen zu rauschenden Wasserfällen, Schautafeln vermitteln alles Wissenswerte. Nichts (mehr) erinnert Dank Europa daran, dass sich der Wanderer direkt an Österreichs Grenze befindet. Der Osterbach markiert streckenweise den Grenzverlauf.

Das Bärnloch freilich muss nicht das einzige Ziel dieser Tour bleiben. Der Bärnlochweg führt weiter zum Gipfel des Eidenberger-Lusen. Der Anstieg zum 733 m hohen Gipfel führt an einer Waldkapelle und später am Kletterfelsen vorbei. Auch  wenn es hier bergauf geht, die insgesamt sechs Kilometer Streckenlänge des gesamten Weges lassen sich locker und angenehm erwandern.

Am Gipfel angekommen genießt der Wanderer eine herrliche Aussicht auf Wegscheid und den Rannastausee.

Weitere Informationen und die Wanderkarte gibt es beim Markt Wegscheid.

Buchen
Anreise
Abreise
Erw.
Kinder
Merkzettel

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen